Turnverein 1898 Laufenburg-Rhina e.V.


Samstag, 26. September 2020
Verein
Angebote
Information

gruppenfoto-4 

Heiße Kämpfe bei den Vereinsmeisterschaften der Leichtathletik

Am vergangen Samstag (11. Juni 2015) fanden im Waldstadion die Vereinsmeisterschaften der Leichtathletik statt. Insgesamt haben 56 Kinder an dem sportlichen Wettstreit  teilgenommen. Die Übungsleiter freuten sich, dass auch Kinder aus den Abteilungen des Kinder- und Geräteturnens teilnahmen und viele Eltern und Geschwister als Zuschauer ins Stadion kamen. Um den heißen Temperaturen etwas auszuweichen, begann das Kräftemessen schon um 9 Uhr. Nach einer gemeinsamen Aufwärmung wurden die Kinder in ihre Riegen eingeteilt und absolvierten die Disziplinen Sprint, Sprung und Wurf. In einigen Altersklassen gab es einen spannenden Konkurrenzkampf um die Platzierungen. Nach einer kleinen Pause mussten dann nochmals alle Kräfte für den abschließenden 800m-Lauf gesammelt werden. Hier haben die jungen Sportler nochmals eine tolle Vorstellung geboten und durften unter Anfeuerung der Eltern, Geschwister und Teamkameraden auf die Zielgerade einbiegen. Selbst die ganz kleinen sechs- und siebenjährigen Teilnehmer haben diese Strecke mit Bravour gemeistert.
Bei der Siegerehrung erhielten alle Kinder unter großem Applaus ihre Urkunden und die Vereinsmeister wurden mit dem Platz auf dem Treppchen ganz oben geehrt. Der TV Laufenburg gratuliert allen Kindern für  ihre erfolgreiche und engagierte Teilnahme.

Vereinsmeister 2015 bei den Mädchen wurden: Loreen Tuzzolino (W7), Emma Geiselhardt (W8), Casandra Spall (W9), Aline Schmidt (10), Charlotte Lettau (W11), Ellen Diez (W12),  Caroline Gritsch (W14)
Vereinsmeister 2015 bei den Ju.ngen wurden: Noah Gastel (M7), Laqees Khawaja (M8), Kevin Tröndle (M9), Lars Schindler (M10), Jason Kelz (M11), Ramon Schindler (M12), Justin Lemke (M14), Sandro Zimmermann (M17). Andrea Lettau 

aufwrmung-2


lauftreff-mrren3
Die Lauftreff-Gruppe von Astrid Oberbossel war unter der sachkundigen Führung von Franz Butz in der Schweiz zum Wandern. Es ging von der Gruetschalp (1486m) auf dem Mountain View Weg zum Allmendhubel (1907m) und weiter auf dem Northface Trail zur Suppenalp, Schiltalp und Spielbodenalp nach Mürren. Es war einfach nur schön -  aber auch anstrengend, so die Teilnehmer. Die Senioren haben eine etwas kürzere Strecke abgewandert. Aber alle hatten bei dem herrlichen Wetter immer wieder  Eiger, Mönch und Jungfrau und das Schilthorn vor Augen.

U10-Mannschaft der Leichtathleten 
siegte beim Schüler-Abendsportfest

siegerfoto schwrstadt 15

Am Freitag 12.Juni 2015 fand das Schüler-Abendsportfest in Schwörstadt statt.    Bei diesem Mannschaftssportfest traten die Laufenburger Leichtathleten mit einem Team von zehn Kindern gegen die Konkurrenz aus Wehr, Säckingen, Schwörstadt, Lörrach und Höllstein an. In einem spannenden Wettkampf in den vier  Disziplinen Hochweitsprung, Pendelstaffel, Weitwurf und Wurfbiathlon setzten sich die Jungs und Mädchen aus Laufenburg an die Spitze. Die Kinder fieberten bei jeder Disziplin mit ihren Mannschaftskollegen mit und wurden von den mitgereisten Familienmitgliedern eifrig angefeuert. Das Team hat hervorragende Leistungen gezeigt und wurde mit dem Platz ganz oben auf dem Treppchen belohnt.
Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer Eric Behncke, Felix Diez, Emma Geiselhardt, Paul Holler, Kadirhan Isik, Marilena Kaufmann, Laqees Khawaja, Max Lettau, Casandra Spall und Sandro Tuzzolino. Andrea Lettau


 

              parkour1           parkour2  
                   Vielfältig ist das Training für Parkour und Freerunning mit Sebastian Faltinksy  (Foto links, ganz rechts im grauen T-Shirt). Foto: Elena Butz

Zwischen Effizienz und Eleganz 
Ein Bericht von Elena Butz aus der Badischen Zeitung

Mit neuem Trainingsangebot von Parkour und Freerunning setzt der Turnverein Laufenburg vor allem auf Kraft und Beweglichkeit. Mal eben mit einem Salto über die Gartenmauer springen? Ganze Städte zum persönlichen Spielplatz zu machen? Klingt cool. Aber wo lernt man sowas? Seit rund sechs Wochen kann man genau das beim TV Laufenburg ausprobieren und erlernen, im Training für Parkour und Freerunning. Einmal in der Woche leitet Sebastian Faltinsky Jugendliche ab zwölf Jahren an, die nötigen Techniken zu erproben und zu trainieren.
Parkourläufer haben das Ziel, in natürlicher oder städtischer Umgebung möglichst effizient vom einen Punkt zum anderen zu gelangen. Beim Freerunning stehen statt der Effizienz mehr die Eleganz und die Akrobatik im Vordergrund. Wichtig sind für beide Sportarten vor allem Kraft und Beweglichkeit.
Deshalb geht es nach einem kurzen Aufwärmen auch gleich an Übungen, die die Muskeln beanspruchen. Jeweils in Pärchen bewegen sich die 16 Sportler den Bodenläufer, eine lange Mattenbahn, entlang – einer auf den Händen, der Zweite trägt die Füße des Vordermanns. Und der Erste soll bitte springen dabei! Auch beim Handstand mit dem Bauch zur Wand werden die Armmuskeln gefordert, besonders, wenn der Trainer unablässig befiehlt: "Halten! Halten! Halten!"


Erschöpft beim Schluchseelauf - auch ohne Laufen
Wieder einmal war es soweit: Am 10. Mai 2015 fand der Schluchseelauf statt. Wie jedes Jahr hatten die Vertreter des TV Laufenburgs einen Getränkestand am Unterkrummenhof. Wir - 15 Jugendliche und Erwachsene -  fuhren mit Fahrgesellschaften zum Unterkrummenhof. Anschließend  holten wir die Papierbecherpakete, Iso-und Teepulver, Eimer und die Heißwasserkübel aus unseren Autos. Helmut sorgte für einen Wasseranschluss am Unterkrummenhof. Während er die Eimer auswusch und mit Leitungswasser füllte, stellten wir Bierbänke und Biertische auf. Dann  bekamen unsere T-Shirts,  und wurden in unsere Gruppen aufgeteilt. Wir gingen an unsere Tische und rührten – je nachdem Tee oder Iso an. Als wir dies getan hatten, füllten wir unsere Becher mit dem Getränk und stellten diese auf den Tisch. Da es so heißes Wetter war, zogen die meisten von uns ihre Pullis oder Jacken aus.