Turnverein 1898 Laufenburg-Rhina e.V.


Sonntag, 21. April 2019
Verein
Angebote
Information

TV-Ehrenamt auch attraktiv für die Jugend - Turner suchen Übungsleiter

                         tv-vorstand 2016-3                        tv-jugend

Das Team um den Vorsitzenden Marcel Schmidt  (vierter von links) wurde für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Von links: Andreas Bergmann, Carolin Reinhard, Christiane Schwindt  (Abteilungsleiterin Gesundheit-Fitness), Hans-Eugen Tritschler, Birgit Schmidt, Anja Stein, Peter Meister und Traudel Glökler (Abteilungsleiterin RSG). Bild: Charlotte Fröse

Jugendliche Übungsleiter: Corinna Gut und Julia Kern (von links)  können stolz sein auf die C-Lizenz im Kinderturnen. Bild:  Meister  

Die Jahreshauptversammlung des TV Laufenburg am 22. April 2016 war geprägt von einer stolzen sportlichen Leistungsbilanz einerseits und der Sorge, ob es auch in Zukunft gelingen wird, für das vielfältige ambitionierte Angebot für Jung und Alt genügend Übungsleiter und Trainer zu finden. Insbesondere der Turnabteilung droht das Aus, wenn nicht es gelingt Ersatz für aus verschiedenen Gründen ausscheidende bewährte Kräfte zu finden. Bei den Berichten des Vorsitzenden Marcel Schmidt und der Übungsleiter wurde immer wieder das hohe Engagement deutlich, mit dem ehrenamtlich gearbeitet wird. Aber auch die gute Atmosphäre im Verein macht die Zusammenarbeit zur Freude. Bei den Teilneuwahlen gab es keine Veränderungen. Wiedergewählt wurden Carolin Reinhard (zweite Vorsitzende), Anja Stein (Kasse), Andreas Bergmann (Schriftführer), Hans-Eugen Tritschler, Birgit Schmidt, Peter Meister (Beisitzer). Die Kasse wird von Hubert Mutter und Inge Frei geprüft. Die erste Bürgermeisterstellvertreterin Gabriele Schäuble lobte die große ehrenamtliche Leistung des Vereins mit einem Angebot, das in seiner Vielfalt kaum zu überbieten sei. Auch das Angebot zur Integration von Flüchtlingen sei aller Ehren wert. Dass es beim TV Wartelisten gebe sage alles über die Attraktivität und Qualität. Eine besondere Freude war es dem Vorsitzenden, den jungen Übungsleiterinnen Julia Kern und Corinna Gut zu gratulieren, die stolze Besitzerinnen der C-Lizenz im Kinderturnen sind.

Ehrungen: An der Hauptversammlung ehrte der TV Laufenburg mehrere treue Mitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Verein. Ewald Muffler wurde für 50 Jahre geehrt. Anita Oeschger für 40 Jahre. Anne-Maria Gottfried, sie war als einzige Jubilarin anwesend, konnte für 25 Jahre eine Ehrennadel in Empfang nehmen. Ebenfalls seit 25 Jahren mit dabei ist Hannelore Piekenhain. Für 15 Jahre Mitgliedschaft wurden zudem Frank Dittmar, Irmgard Dürdoth, Barbara Eckert, Maribel Gaßmann, Sylvia Heim, Heide Krebser-Fögele, Helga Lauber, Silvia Rossa, Ursula Ruch und Evelyn Woitschek geehrt.

Dazu auch die Berichte in der Badischen Zeitung  "Viele Mitglieder, wenig Trainer" und  "Die Warteliste beim Geräteturnen ist lang" 
und im SÜDKURIER "TV Laufenburg sucht weitere Trainer"

Erfolgreiches Hallensportfest für die Leichtathletik-Schülergruppenfoto u12-3

Sechs Siege, zwei 2. Plätze und vier 3. Plätze konnten die Leichtathletik-Schüler des TV Laufenburg beim Hallensportfest der LG Hohenfels feieren, das am Sonntag     den 6. März in Tiengen stattfand. Die Leichtathleten der Schülerklasse U8 bis U12 starteten in den Wettbewerben Hindernissprint, Wurf, Standweitsprung und Ausdauerlauf. Gewertet wurde der Vierkampf aus allen Disziplinen. Der Leichtathletik Nachwuchs aus Laufenburg ging mit 21 Schülern an den Start und überzeugte mit tollen Leistungen und hervorragenden Ergebnissen.
Ergebnisse in den weiblichen Altersklassen: W7: Loreen Tuzzolino (1.Platz) / W8: Amelie Schmidt (1. Platz), Flora Scheck (3. Platz), Aurora Lucia (4. Platz), Jule Leuenberger (6. Platz) / W9: Sophie Ekert (5. Platz), Emely Fidel (8. Platz) / W10: Cassandra Spall (1. Platz), Marilena Kaufmann (3. Platz) / W11: Aline Schmidt (3. Platz), Yasmin Brödlin (5. Platz).
Ergebnisse in den männlichen Altersklassen:
M8: Niklas Fleck (2. Platz), Jayden Schulz (7. Platz) / M9: Laqees Khawaja (1. Platz) / M10: Erik Behncke (1. Platz), Sandro Tuzzolino (3. Platz), Felix Diez (4. Platz), Paul Holler (8. Platz), Jan Scheck (9. Platz) / M11: Lars Schindler (1. Platz), Manuel Fritsche (2. Platz).
Der TVL und besonders die Übungsleiter gratulieren den Kindern für ihre erfolgreiche Teilnahme und wünschen ihnen für die Saison viele Freude und Erfolg bei den kommenden Wettkämpfen. Andrea Lettau


 

Integration durch Sport - Angebot des Turnvereins vom Land gewürdigt

Sofort nachdem bekannt wurde, dass die Stadt Laufenburg Flüchtlinge aufnehmen muss, war für den  Vorstand des TV Laufenburg klar, dass der Verein ein Angebot zur Integration machen wird. Seit längerem nehmen in mehreren Abteilungen Flüchtlinge und Asylbewerber am Sportangebot teil. Die meisten spielen Volleyball bei Soeren Müller. Sechs junge Männer, die alle aus Afghanistan kommen. Sie sind schon gut in die Mannschaft integriert und haben kürzlich auch an einem Turnier in Erzingen mitgespielt. Sie werden immer  montags ins Training abgeholt und wieder zurück gebracht. Bei Traudel Glökler in der Rhythmischen Sportgymnastik sind drei Mädchen aus einer Familie angemeldet und zwei weitere Mädchen, von denen eines schon am Jahresabschlussturnen mitgemacht hat. Eine Frau nimmt bei Ingrid Schäuble am Pilateskurs teil.
Dieses Angebot an die Flüchtlinge wurde jetzt vom Landessportverband Baden-Württemberg e.V. im Rahmen des Programms „Integration durch Sport“ gewürdigt. Der TV erhielt für seine Arbeit einen Zuschuss von 250 Euro.


Turnverein zeigt sein vielseitiges Können  gerteturner

Neue Gruppen Aroha und Parkour kommen gut an -   Sportabzeichen verliehen

Bericht aus der Badischen Zeitung und dem SÜDKURIER    Hier mehr Bilder unter:
Ein Feuerwerk aus sportlichen Darbietungen präsentierte der Turnverein Laufenburg an seinem Nikolausturnen am Sonntagnachmittag in der Rappensteinhalle. Von Klein bis Groß zeigten alle Sportler in einem bunten Mix, was sie in den vergangenen Wochen einstudiert hatten.
Den Startschuss gab der Vorsitzende Marcel Schmidt der Leichtathletik-Abteilung, die mit 46 Athleten derzeit wohl am stärksten vertreten ist und zu „Sending Out An SOS" Kraft- und Koordinationsübungen zeigte.
Trainiert werden die Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis 16 Jahren von Andrea Lettau, Sandra Schindler, Jasmina Tröndle und Birgit Schmidt, die ihre Sprösslinge auch auf Wettkämpfe vorbereiten. Mit Rotationsübungen setzten sich die Mini-Mäuse der Rhythmischen Sportgymnastik gekonnt anmutig ins Rampenlicht, während ihre älteren Kolleginnen Übungen für die Wettkämpfe im nächsten Jahr präsentierten. Miteinander gelang den Gymnastinnen eine tolle Show-Einlage nach ihrer eigenen Gestaltung.
Trainerin Traudel Glökler zeigte sich zufrieden, dass der Nachwuchs in RSG ihr die Stange hält. Kraft und Koordination wurden auch bei den Geräteturnern großgeschrieben, denn das ist das Rüstzeug für Übungen am Reck und auf dem Boden, wie es die Sechs- bis Zwölfjährigen unter der Leitung von Annette Hansen, Kathy Kriese und Sabine Richard bewiesen.
Bildtext:  Gekonnt formierten sich die Geräteturner zu einer großen Pyramide.


Drei Bezirkstitel für die Leichtathleten bei den Waldlaufmeisterschaften

Am Samstag, den 21. November, fanden die Bezirks-Waldlaufmeisterschaften wieder am Bergsee in Bad Säckingen statt. 13 Schüler und Schülerinnen des TV Laufenburg trotzten den widrigen Bedingungen und nahmen an den Meisterschaften teil. Die Altersklassen U10 absolvierten eine Strecke von 1.050 m die Altersklassen U12 die Strecke von 2.100 m. Belohnt wurden die Leichtathleten mit drei Bezirkstiteln und drei weiteren Plätzen auf dem Podest.
Bei den Schüler M8 gewann in hervorragender Zeit von 4:13 min Laqees Khawaja. Auf den weiteren Plätzen kamen Max Lettau (7.), Timo Lutze (9.) und Leander Dorow (10.) an.
Bei den Schüler M9 dominierte auch in diesem Jahr Felix Diez wieder seine Altersklasse und wurde mit einer Zeit von 4:09 min erneut Bezirksmeister. Einen tollen 3. Platz belegte Erik Behncke, welcher mit Felix und Laqees auch den Mannschaftstitel in der männlichen Klasse U10 errang. Auf den weiteren Plätzen waren Paul Holler (10.) und Jonathan Ekert (15.).
In der männlichen Klasse M10 gingen Lars Schindler und Jannik Letfuß auf der großen Runde an den Start. In einer starken Konkurrenz aus dem Bezirk Oberrhein errangen sie die Plätze 3. (Lars) und 4. (Jannik).
Bei den Mädchen startete in der Klasse W7 Jule Leuenberger. Sie lief ein tolles Rennen und belegte den 5. Platz.
Bei den Schülerinnen W8 erkämpfte sich Emma Geiselhardt einen hervorragenden 2. Podestplatz und musste sich der Siegerin nur um zwei Sekunden geschlagen geben. In dieser Altersklasse belegt Ines Fühner den 6. Platz.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer! Nachdem alle zwei Stunden bei Regen, Schnee und Kälte ausharrten, traten Athleten und Begleiter nach der Siegerehrung gerne den Heimweg an. Andrea Lettau