Turnverein 1898 Laufenburg-Rhina e.V.


Dienstag, 26. Mai 2020
Verein
Angebote
Information
tv-wanderung 2012-2

Auf dem Schluchtensteig von Stühlingen bis Blumberg waren am Sonntag, 17. Juni, 26 Wanderer des Turnvereins Laufenburg unterwegs. Wie immer gut geführt von Franz und Ingrid Schäuble. Bei schönem Wanderwetter waren die 19 Kilometer und die 500 Höhenmeter kein Problem. 

Bild: Peter Meister

 
stefaniejehle juliamosch anastasianeustroeva
Stephanie Jehle Julia Mosch Anastasia Neustroeva
TraudelGoekler

Traudel Glökler

AlonaBuresch 

Alona Buresch

Urkunden und Preise vom MHTG für Sportgymnastinnen
 
„MHTG ehrt seine Aushängeschilder“ titelte die Badische Zeitung am 24. April 2012 auf ihrer Seite „Sport in der Region“.  Zu den  
Aushängeschildern des Jahres 2011  gehören auch drei Sportgymnastinnen des TV Laufenburg: Anastasia Neustroeva, Julia Mosch und Stefanie Jehle.  Die traditionelle Sportlerehrung des Markgräfler-Hochrhein-Turngaus fand dieses Jahr in der Jahrhalle in Weil statt. Für die drei erfolgreichen Sportlerinnen , die mit ihren Trainerinnen an diesem Wochenende bei den Süddeutschen Meisterschaften in Jena am Start waren, nahm die TV-Vorsitzende Christiane Schwindt Urkunden und Preise entgegen.
Anastasia Neustroeva : badische Vize-Meisterin Mehrkampf Schülerwettkampfklasse und im baden-württembergischen Gerätefinale Seil sowie Meisterin im baden-württembergischen Gerätefinale ohne Handgerät und auch Meisterin mit Reifen.
Julia Mosch: badische Vizemeisterin Mehrkampf Juniorinnen und Fünfte beim internationalen Turnier in Pilsen.
Stefanie Jehle: Siegerin beim Turnier in Pilsen, Fünfte bei der badischen Meisterschaft im Mehrkampf der Juniorenwettkampfklasse.
Der TV Laufenburg gratuliert den Gymnastinnen, die den Verein immer wieder überregional bekannt machen, zu dieser Ehrung. Sie ist gleichzeitig auch der verdiente Dank an die Trainerinnen Traudel Glökler und Alona Buresch, ohne deren engagiertes Wirken diese Erfolge nicht möglich wären. Peter Meister
bwm-12 - julmo - bndrsg-bwm2012-duorsg-bwm2012-anneu - ke
Julia Mosch mit dem Band, Stefanie Jehle und Julia Mosch im Duo-Wettkampf und Anastasia Neustroeva (von links). Bilder: Bernhard Schwall

RSG mit Silber und Bronze von Baden-Württembergischen Meisterschaften zurück

Mit einer Silber- und einer Bronzemedaille kehrten die RSG-Mädchen des TV Laufenburg von den  Baden-Württembergischen Meisterschaften in Neulußheim zurück. In der Freien Wettkampfklasse (FWK) erturnte sich Julia Mosch im Bandfinale zur Freude der Trainerinnen und mitgereisten Fans den 3. Rang. Diese Leistung ist umso höher zu bewerten angesichts der übermächtigen Konkurrenz der Gymnastinnen aus dem Schwäbischen Turner-Bund. Julia Mosch war die einzige, die in diese starke Phalanx einbrechen konnte. Nur hauchdünn am Treppchen vorbei schrammte Ananstasia Neustroeva in der Juniorrenwettkampfklasse (JWK) im Finale mit den Keulen, wo sie mit einem Minimalabstand von 0,04 Punkten den 4. Rang belegte. Die Erwartungen übertrafen auch die weiteren Platzierungen: Stefanie Jehle mit Rang 4 (Reifen) sowie zwei 5. Plätzen (Band und Ball),  Nastja Neustroeva mit Rang 6 (Reifen) und 7 (Band), Julia Mosch mit Rang 5 (Reifen) und 6 (Ball), ließen einige stärker eingeschätzte Kontrahentinnen hinter sich.

Rang zwei und damit Silber erturnten sich Stefanie Jehle und Julia Mosch beim nachträglich mit in die Baden-Württembergischen Meisterschaften aufgenommenen Duo-Wettkampf der Freien Wettkampfklasse. Einmal mehr mussten sie dabei nur ihren Dauerrivalinnen Nina Keller und Isabell Pfeil aus Bretten den Vortritt lassen.

Abteilungsleiterin Traudel Glökler hofft, dass die gezeigten Leistungen ihren Mädchen Stabilität gibt und Mut macht für die "Süddeutschen" in Jena am kommenden Wochenende. Dort wollen sich die Laufenburger Athletinnen für den Deutschland-Cup Mitte Mai in Dahn qualifizieren.