Turnverein 1898 Laufenburg-Rhina e.V.


Samstag, 30. Mai 2020
Verein
Angebote
Information
p1030450-1_bildgre ndern
Übungsleiter des TV beim Jahresabschlussturnen. Bild: Meister

TV lebt von den guten
Übungsleitern

Die Begeisterung auf den Rängen war groß und nach Ende des Jahresabschlussturnens gab es viel Lob für die Aufführungen. Diese
Präsentation von anspruchsvollem Sport und spielerischer Bewegung ist nur mit ausreichend vielen und qualitativ guten Übungsleiterinnen
und Übungsleitern und Helferinnen möglich. Folgende TV’ler übten das Programm ein und leiten auch das Jahr über die Gruppen:
Kinderturnen: Birgit Schmidt, Katja Stein, Corinna Gut, Jana Mutter; Kindergymnastik: Aisha Martinez-Mutter, Jenny Seib
Geräteturnen: Annette Hansen,  Annika Schmidt, Ruth Berger; Rhythmische Sportgymnastik: Traudel Glökler, Alona Buresch
Eltern-Kind-Turnen: Renate Ivnik; Leichtathletik: Marcel und Birgit Schmidt, Andrea Lettau, Sandra Schindler.
p1030239 p1030223
Anastasia wie sie schwebt Erstaunlich, was die Geräteturner auf die Matte bringen.
fly  jump

    Eine grandiose Turn-Show

Über 600 Besucher begeistert

piraten in aktion

 

  "Fly & Jump" boten die 14 bis 24jährigen der Geräteturnabteilung dar
(Bild links). - Action pur bei "Piraten in Aktion" der Leichtathleten (Bild oben).
Bilder: Peter Meister

Der hier zu lesende Beitrag ist in der "Badischen Zeitung" und dem "Südkurier" erschienen:
Der Turnverein Laufenburg hat sich mit dem Abschlussturnen wieder selbst übertroffen: Von Anfang bis zum Ende waren die mehr als 600 Besucher, die am Sonntagnachmittag in die Rappensteinhalle geströmt waren, unter ihnen auch Bürgermeister Ulrich Krieger, von den Darbietungen ihrer Kinder oder Enkelkinder, die sie in Kinder-, Geräteturnen, Rhythmischer Sportgymnastik (RSG) und Leichtathletik boten, hellauf begeistert.
Das sah wohl alles so spielerisch leicht aus. Aber da stecke harte Trainingsarbeit dahinter, die seit Oktober auf diesen Termin hin mit den Übungsleitern, die einen großen Anteil am Erfolg der Truppe haben, betrieben wurde, versicherte die TV-Vorsitzende Christiane Schwindt.
Elf Darbietungen der verschiedenen Gruppen,die alle Altersklassen abdecken, von den Vierjährigen bis zu den 24 Jahre jungen Damen, erfreuten die Besucher, die nebenbei von der Gymnastikgruppe der Frauen des Turnvereins mit Kaffee und Kuchen sowie leckeren Brötchen verwöhnt wurden.
Es begann mit "Kinder – drunter und drüber", gefolgt von Kindergymnastik unter dem Motto "Hokey Pokey", Geräteturnen in Form von Turnen am Fließband, und die Leichtathletikgruppe bot "Piraten in Aktion", um nur einige der Darbietungen zu erwähnen.
Besonders die Rhythmische Sportgymnastik, die von den Laufenburger Gymnastinnen aus dem BTB-Nachwuchskader unter dem Titel "Kleiner Tango" und von den Juniorinnen  unter dem Titel "Abstrakta" zum Schluss der Veranstaltung vorgetragen wurde, begeisterte das Publikum in der Halle, das mit Applaus denn auch nicht geizte.
All die Mühe, die sich die Mädchen und Jungen gemacht hatten, wurde durch die  Übungsleiterinnen unterstützt und wurde für 99 mit einer Urkunde des Badischen Sportbundes in Bronze, Silber oder Gold belohnt, die am Schluss jedem persönlich  ausgehändigt wurde. Sicher ein Ansporn, auch weiterhin beim TV Laufenburg-Rhina aktiv mitzumachen, der mehr als 760 Mitglieder zählt, von denen die Hälfte Kinder und Jugendliche sind, wobei der weibliche Anteil überwiegt.
Die Kinder warteten schon ungeduldig auf den angekündigten Nikolaus, der mit Lob nicht geizte, aber auch einige Ermahnungen mitgebracht hatte, die er an die schon etwas älteren Kinder richtete.

Weitere Fotos im Internet auf der Homepage der Badischen Zeitung oder des Südkurier.
Autor: Reinhard Herbrig
 
bewegte turnzwerge sportabzeichen
Stolz auf die Sportabzeichen durften 99 Mädchen und Jungen sein
(BIld oben). -  "Bewegte Turnzwerge" : Die Kleinsten hatten ebenso Spaß
wie ihre Mütter und  der einzige Vater. Bilder: Peter Meister
 
Link zur Bildgalerie


Für Prädikatisierung als Talentschule von großer Bedeutung

Drei Gymnastinnen im Landes-Nachwuchskader

Hervorragende Leistungen zeigten die Gymnastinnen  Meltem Isik, Leonie Hilbert und Marie Siebler vom TV Laufenburg bei den Testwettkämpfen für die Landes-Nachwuchskader D 1 (sieben- und achtjährige), die jedes Jahr in Lahr stattfinden. Insgesamt waren 43 Gymnastinnen am Start, die zehn besten wurden in den Kader aufgenommen. Die achtjährige Meltem Isik, die letztes Jahr schon klar den Sprung in den Landes-Nachwuchskader geschafft hatte, bestätigte ihre Leistung und wurde fünfte. In der Gruppe der sieben Jahre alten Gymnastinnen wurde Leonie Hilpert fünfte und Marie Siebler siebte, womit sich beide ebenfalls im D1-Kader platzieren konnten. Dieser Erfolg ist für alle Mitglieder der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik des Turnvereins Laufenburg mit ihrer Abteilungsleiterin Traudel Glökler sehr wichtig, da die Abteilung derzeit beim Badischen Turnerbund einen Antrag auf Prädikatisierung  als „BTB-Turntalentschule“ eingereicht hat. Für die Verleihung dieser Prädikatisierung sind verschiedene Vorgaben zu erfüllen. Dabei  ist die  Kaderzugehörigkeit von Abteilungsmitgliedern von großer Bedeutung. -pm-

Erfolgreich in Lahr: Meltem Isik, Leonie Hilbert und Marie Siebler (von links). 


 

tvl-kadermitglieder 2012

Erfolgreiche Badische Gymnastinnen bei

RSG-Einladungsturnier in Pilsen/CZ

Aufgrund mehr als 20jähriger andauernder freundschaftlicher Verbindungen zum tschechischen RSG-Verein Slavia SK Rapid Pilsen waren die beiden badischen Vereine TV Lahr und TV Laufenburg wiederum zum diesjährigen „Internationalen Pilsner Pokal“ am ersten Oktoberwochenende eingeladen. Ausgeschrieben war der Wettkampf in fünf altersgetrennten Kategorien.
Die badische Delegation reiste mit 10 Gymnastinnen und zwei Kampfrichterinnen, darunter vom TV Laufenburg fünf Gymnastinnen und Traudel Glökler als Kampfrichterin nach Pilsen, wo sie von den dortigen Vereinsverantwortlichen einmal mehr sehr herzlich aufgenommen wurden.
Nach der feierlichen Eröffnung des Wettkampftages mit Präsentation aller teilnehmenden Abordnungen begann das Turnier mit der Kategorie I für die Badener recht erfolgreich, wobei sie alle auch die Jüngsten im Feld waren. Konnte man vom Lahrer Ausnahmetalent Darja Wolf eine vordere Platzierung durchaus erwarten,  war dies bzgl. der Laufenburger Mädels nicht unbedingt der Fall. Zur Überraschung der beiden mitgereisten Trainerinnen und Kampfrichterinnen Victoria Tereschenko und Traudel Glökler gewann Darja Wolf sehr souverän und haushoch diese Konkurrenz. Doch auch die Laufenburgerinnen mussten sich nicht verstecken und turnten ebenfalls sehr ordentlich. Allen voran Leonie Hilbert, die bisher immer hinter ihren Vereinskolleginnen platziert war, lieferte ihren bisher besten Wettkampf ab, wobei ohne zwei kleine Irritationen während der Übung ein Treppchenplatz aufgrund des geringen Punkteabstandes durchaus noch drin gewesen wäre. Auch Meltem Isik und Marie Siebler wussten durchaus zu gefallen. Die noch vorhandenen Schwächen sind erkannt und müssen für den für alle drei im November bevorstehenden D1/D2-Landeskadertest mit intensivem Training noch ausgemerzt werden.
  bad-gym-pilsen
  Die badischen Turnerinnen beim RSG-Turnier in Pilsen: Leonie
  Hilbert, Darja Wolf, Meltem Isik (vorne von links), Anastasia 
  Neustroeva,  Stefanie Jehle, Alwina Vogelsang, Laura Kirner, Jessica
  Botter, Elena  Dormidontova (hinten von links). Bild: TVL