Turnverein 1898 Laufenburg-Rhina e.V.


Samstag, 30. Mai 2020
Verein
Angebote
Information


Großer Erfolg von Jonas Mutter beim Schluchseelauf
 
 tqrxs066hw1xcyqhh9usymwurg59s44iuzmwqrwcsm4 afrmwxwkqgnvd4pv6oty8x9gpnvipu17iuogr2fgux4 ogskz7e8npa_p3ypcm5vorydg6kvsdso6nqmayf8fzc

Der Schluchseelauf 2013 endete mit einem großen Erfolg für den 16jährigen Jonas Mutter vom TV Laufenburg, der für die LG Hohenfels an den
Start ging. Jonas Mutter wurde 2. bei der männlichen Jugend, was im Gesamtklassement der Männer  den hervorragenden 27. Platz bedeutete.
Jonas lief die 18,5 km-Strecke in 1:09:23 Std. Im Jahr zuvor benötigte er noch 1:13:23 für die Strecke. Der Sieger des Schluchseelaufs, Patrick
Wieser, der in der Altersklasse M 30 startete,  lief die Strecke in 0:59:51 Std. Dieser Zeitabstand verdeutlicht die großartige Leistung des
jugendlichen Jonas Mutter.

Wie schon viele Jahre zuvor, war der TV Laufenburg mit seiner Leichtathletik-Abteilung bei den Helfer-Teams. Vorsitzender Marcel Schmidt und
seine Helferinnen und Helfer betreuten die Verpflegungsstation am Unterkrummenhof, was bei dem widrigen Wetter keine leichte Aufgabe war.
Weitere TV’ler um Christiane Schwindt waren bei der Anmeldung der Läuferinnen und Läufer engagiert. –pm-

Die Bilder zeigen die Helfer des TV Laufenburg an der Verpflegungsstation beim Unterkrummenhof.
Bilder: Annette Hansen


RSG-Mädchen unter den erfolgreichsten Sportlern im Turngau

rsg-ehrung   
Die Ehrungsveranstaltung für im abgelaufenen Jahr 2012 erfolgreiche Sportler im MHTG fand in der Festhalle in Weil statt. Die Feier wurde vom Gauvorsitzenden Dieter Meier und dem Fachbereichsleiter Leistung, Siegbert Weber, eröffnet. Beide gestalteten ihre Begrüßung sehr kurzweilig und nahmen im Anschluss die Ehrungen der Sportler vor, wobei Siggi Weber die einzelnen Sportler auch  interviewte und ihnen gelegentlich sehr interessante Antworten „entlockte“.
Vom TV Laufenburg wurden die Gymnastinnen Julia Mosch, Anastasia Neustroeva und Stefanie Jehle für ihre Erfolge auf  überregionaler Ebene nun bereits zum wiederholten Male geehrt. Anastasia sowie die beiden Trainerinnen Alona Buresch und  Traudel Glökler waren jedoch in diesem Jahr zum ersten Mal „quasi live“ dabei. In den letzten Jahren fiel dieser Ehrungstermin immer auf ein Wettkampfwochenende.
Im Anschluss an den offiziellen Teil der Ehrungsveranstaltung gab es ein gemütliches Beisammensein mit kleinem Imbiss, wo man  sich auch mal mit den anderen „Turnsportarten“ austauschen konnte.

Im Bild von links: Traudel Glökler, Julia Mosch, Anastasia Neustroeva, Stefanie Jehle und Alona Buresch.
 

Langjährige Mitglieder für ihre Treue geehrt

ehrungen beim tv In der Jahreshauptversammlung 2013 konnten zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue im Verein geehrt werden. Im Bild von links: Manuel Verge (15 Jahre), Monika Haas (50 Jahre), Birgit Schäuble (15 Jahre), Peter Meister (25 Jahre), Petra Beutel (15 Jahre), Barbara Morla (15 Jahre), Erna Wiechert (43 Jahre), Iris Zöllner (25 Jahre).

Außerdem wurden  Mitglieder geehrt, die nicht anwesend waren.
Für 15 Jahre: Ursula Gerteis, Simone Hoefler, Gerhard Muffler, Jutta Müller und Ines Zeller.
Für 25 Jahre: Manfred Eckert, Ursula Meister und Luzia Schlageter.
Für 40 Jahre: Konrad Malleis und Franz Schleibinger. 

 


Wechsel an der Spitze des Vorstands

Christiane Schwindt nach 20 Jahren verabschiedet – Marcel Schmidt Nachfolger

  dank an christiane  neuer vorstand


Peter Meister dankt Christiane Schwindt für ihre in den 20 Jahren als Vorsitzende geleistete Arbeit, ihr Nachfolger Marcel Schmidt hält schon mal die Ehrenurkunde bereit und Bürgermeister Ulrich Krieger applaudiert. – Im Bild rechts der neue engere Vorstand mit dem 1. Vorsitzenden Marcel Schmidt, dem 2. Vorsitzenden Peter Meister, der  Kassiererin Anja Stein und der neuen Schriftführerin Carolin Reinhard. Fotos: Carsten Hansen  (mehr Fotos).

Wechsel an der Spitze des TV Laufenburg: Nach 20 Jahren gab Christiane Schwindt den Vorsitz ab. Zu ihrem Nachfolger wählte die Mitgliederversammlung am 12. April 2013 Marcel Schmidt, bisher Schriftführer und weiterhin Leiter der Leichtathletik-Abteilung. Als neue Schriftführerin stellte sich Caroline Reinhard zur Verfügung. Die seit einigen Monaten kommissarische Kassiererin Anja Stein wurde ordnungsgemäß gewählt und von Kassenprüfer Hubert Mutter als Glücksfall bezeichnet.

Christiane Schwindt wurde für ihre Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt, die höchste Auszeichnung, die der Turnverein Laufenburg zu vergeben hat. Zusammen gibt es nur sieben Ehrenmitglieder. Der zweite Vorsitzende Peter Meister, ebenso lange im Amt, würdigte die einmalige Leistung von Christiane Schwindt. 20 Jahre Vorsitzende eines so großen und vielschichtigen Vereins sei einmalig, auch in der 115jährigen Geschichte des TV. Von den bisherigen 30 Vorsitzenden war Schwindts Vorgänger Hans Eugen Tritschler mit sieben Jahren am zweitlängsten im Amt. Das Bewundernswerte an dieser langen Amtszeit sei, dass Christiane immer engagiert und motiviert sich ganz mit dem Amt identifiziert habe und der Turnverein  in der Öffentlichkeit mit ihrem Namen identifiziert wurde. Peter Meister: „Du warst unser Markenzeichen“. Im Verein, vor allem von den vielen qualifizierten Übungsleiterinnen und Übungsleitern wurde sie als „Kopf und Herz“ des Vereins wahrgenommen.

RSG mit großem Erfolg aus Karlsruhe zurück
Julia Mosch ist Badische Meisterin in der Freien Wettkampfklasse

           julia mosch2             ananeustroeva

Als stolze Badische Meisterin in der Freien Wettkampfklasse der Rhythmischen Sportgymnastik kehrte Julia Mosch (linkes Bild) vom TV Laufenburg
aus Karlsruhe zurück. Der 1. Rang war der Lohn für das jahrelange intensive Training der 17jährigen, trotz Schule und Nebenjob. Mit ihr durften sich
auch ihre Trainerinnen Traudel Glökler und Alona Buresch freuen, die großen Anteil an der Klasse von Julia Mosch haben.
Aus der Laufenburger RSG-Abteilung war in Karlsruhe auch Anastasia Neustroeva (rechtes Bild) in der uniorenwettkampfklasse am Start. Die
14jährige turnte nicht so nervenstark wie gewohnt und musste sich in einem starken Teilnehmerfeld mit dem 5. Rang zufrieden geben.
Sehr viel Pech hatte die als dritte Laufenburgerin gemeldete Stefanie Jehle. Sie hatte sich wenige Tage vor den badischen Meisterschaften im
Training einen Kreuzbandriss zugezogen, was eine Trainingspause für mehrere Monate nach sich zieht.
Julia Mosch und Anastasia Neustroeva sind durch ihre Platzierungen für die weiteren Wettkämpfen qualifiziert. Der nächste größere Wettkampf
findet mit den baden-württembergischen Gerätefinalmeisterschaften in Tübingen statt und dann als Steigerung über das Pfingstwochenende die
Pokalwettkämpfe beim internationalen Deutschen Turnfest in der Rhein-Neckar-Metropole. -prm-