Turnverein Laufenburg e.V.



Warning: Undefined variable $format in /home/www/public_html/templates/tv-laufenburg_j3x/index.php on line 70
Samstag, 24. September 2022
Verein
Angebote
Information

 Ukrainische Gymnastinnen trainieren mit Laufenburger RSG-Abteilung

Ukrainische TrainingsgsteGleich nach Ausbruch des  russischen Angriffskrieges auf die Ukraine war für alle RSG-Abteilungen/-Vereine in Deutschland absehbar, dass über kurz oder lang von dort geflüchtete Gymnastinnen vor ihrer Hallentür stehen werden. Denn wie in Russland gehört diese Sportart in der Ukraine mit zu den angesagtesten bei den Mädels. Mittlerweile wird von den überfachlichen Sportverbänden festgestellt und berichtet, dass das Gros der geflüchteten Sportlerinnen in RSG-Vereinen untergebracht werden muss.

Daher waren auch wir in Laufenburg darauf vorbereitet, dass die eine oder andere ukrainische Gymnastin bei uns anklopfen würde. Dies war bereits Anfang März der Fall, als mit der neunjährigen Veronika (Nika)  Avtsynova und der achtjährigen Katja Kulakova zwei kleine Mädels sich vorstellten. Sie waren aus Charkiev geflüchtet und mittlerweile in Riedern am Sand untergekommen und über einen Lehrer an uns vermittelt worden. Während Nika ein bereits mehrjähriges intensives Training mit Schulreduzierung hinter sich hatte, kam Katja ursprünglich vom Pole-Dance, hat sich jedoch sogleich sehr gut in die Gruppe eingefügt und bereits ebenfalls ihren ersten RSG-Wettkampf absolviert. Beide sind mittlerweile mit ihren Müttern und Großmüttern nach Laufenburg bzw. Murg gezogen, wo sie das Training doch sehr viel besser besuchen können. Gerade auch für Nikas ältere Schwester Masha, welche als Eisläuferin mittlerweile in Basel trainiert.


Pokalwettkampf in Pilsen sorgte bei größeren Turnerinnen für Abwechslung

Pilsen RSG

Etwas aufgelockert wurde der Wettkampfmarathon an offiziellen Verbandswettkämpfen für die Größeren durch die Teilnahme an einem Pokalwettkampf in Pilsen/Tschechien. Vom Badischen Turnerbund waren außer vier Gymnastinnen vom TV Laufenburg noch drei Mädels vom TV Lahr am Start. Betreut wurden alle sieben von der Lahrer Balletttrainerin Juliana Boguslavska. Als Kampfrichterinnen im Einsatz waren von Lahr Viktoria Tereschenko und von Laufenburg Traudel Glökler. Für Laufenburg gingen Michaela Fosler in der Seniorenklasse (Rang 7) und der Juniorenklasse B Elisabeth Kogan (Rang 4) sowie die ukrainischen Mädels Liza Solomonyuk (Rang 2) in der Juniorklasse A und Nika Avtsynova in der Nachwuchsklasse A (Rang 5) an den Start. In der Mannschaftswertung belegten die 4 den 5. Rang. Traudel Glökler

                                                                                                                          

 Landesturnfest in LahrLandesturnfest  Höhepunkt für die älteren Gymnastinnen

 

 Ein weiterer Höhepunkt für die Älteren waren die RSG-Wettkämpfe beim Landesturnfest in Lahr, welches am letzten Mai-Wochenende stattfand. Waren für die Basisklassen Einzelwettkämpfe ausgeschrieben, konnten sich die WK- und LK-Gymnastinnen in Mannschaften von 2 oder 3 Gymnastinnen messen.

In der Basis-Klasse 16/17 belegte Emy Bergmann auch mangels Teilnehmer den 1. Platz. In der Klasse 12/13 wurde Maria Sophia Trikole 4.. Bei den Mannschaften holten sich in der Altersklasse 15+ Michaela Fosler und Elisabeth Kogan den 2. Platz.

Das Treppchen knapp verpasst mit Rang 4 hatte die TVL-Mannschaft bei den 12-15jährigen, in welcher neben Polina Melnikov und Liza Solomonyuk turnte, die für die verletzte Santina Malzacher eingesprungen war. Rang 5 ging an die 2. Laufenburg Mannschaft mit Maria Sophie Trikole und Klara Justinic.


 

Beim Ba-Wü-Nachwuchs-Gerätefinale dem Leistungsstand entsprechend geturntNachwuchs Gertefinale

 Beinahe nahtlos ging es ab Mitte Juni mit den Wettkämpfen für die Kinderklassen der bis zehn- bzw. elfjährigen weiter. So fanden Mitte Juni in Reilingen anlässlich des 150jährigen Jubiläums des Turngaus Mannheim die Badischen Jugendbestenkämpfe statt. Wie bereits erwähnt, gibt es hauptsächlich coronabedingt beim TVL im Nachwuchsbereich derzeit nicht eben viele Gymnastinnen, welche sich schon bei Wettkämpfen messen können. Trotzdem bekamen neben Nika Avtsynova in der Kinderleistungsklasse (KLK) 9, Jasmin Reider in der KLK 8 und Olena Khotyn in der BK 10/11 die beiden Neulinge Nandin Tumurbaatar (KWK 9) sowie Katja Kulakova (BK 8/9) die Chance, etwas Wettkampfluft und -erfahrung zu sammeln. Beide hatten erst im Januar bzw. März mit der RSG begonnen und machten dank ihres Talentes ihre Sache beim ersten großen Wettkampf sehr ordentlich. Bei beiden sowie auch Olena, welche in der Übung o.Hg. die zweitbeste Übung ablieferte, waren sowohl Trainer als auch Eltern zufrieden – so soll es sein.

Nicht zufrieden, obwohl mit einer bzw. zwei Übungen für das Baden-Württembergische Nachwuchs-Gerätefinale in Lahr zwei  Wochen später qualifiziert, waren Nika und Jasmin, welche ihre bzw. die ihrer Mütter viel zu hoch gesteckten Ziele für sich nicht erreicht haben. Beide hatten ihrem derzeitigen Leistungsstand entsprechend geturnt und mussten sich auch überhaupt nicht blamieren. Während die Trainer mit den gezeigten Leistungen, die sie von Wettkampf zu Wettkampf auch gesteigert haben, zufrieden waren, wurde vom Anhang leider vergessen, dass bei beiden Wettkämpfen das „Who is Who“ des Badischen bzw. Baden-Württembergischen Nachwuchses am Start war.


 

Asparagus CupÜberraschend den Asparagus-Cup  gewonnen

 Am zwischen den  beiden offiziellen Nachwuchswettkämpfen eingebetteten Wochenende  war nach zwei Jahren Pause wieder der Asparagus-Cup in Graben ausgeschrieben, ein Mannschaftswettkampf für Kinder und Schüler.

Vom TV Laufenburg waren in beiden Wettkämpfen jeweils eine Mannschaft am Start. Sehr groß war bei der Siegerehrung die Freude, dass in der Kinderklasse überraschend die Laufenburger Mannschaft mit Nandin Tumurbaatar und Nika Avtsynova ganz oben auf dem Treppchen standen und einen Pokal mit nach Hause nehmen durften. Für beide kam erschwerend hinzu, dass sie aufgrund der Absage von Jasmin als einzige Mannschaft ohne Streichnote auskommen mussten. In der Schülerklasse belegten Olena Khotyn und Isabelle Trikole, ebenfalls ohne Streichnote turnend, zwar einen hinteren Rang. Beide brachten trotzdem solide Leistungen; zudem war ihre Teilnahme von Vornherein als „Trainings-Wettkampf“ zum Sammeln von Erfahrung gedacht. Traudel Glökler


 


Langjährige Mitglieder für ihre Treue zum Verein geehrt

Ehrungen TV 2

Im Bild von links: Hubert Mutter, Verena Mutter, Ulrike Brahmann, Annemarie Kuttruff, Rita Eckert, Astrid Oberbossel, Klaus Lange, Valentin Tolksdorf, Gertrud Tolksdorf, Sigrid Rebholz, Franz Schäuble, Brigitte Fitzner, Gisela Schmitt und Ingrid Schäuble. Bilder: Lena Bubke 

60 JahreIn einer Ehrungsveranstaltung im Bürgerheim in Rotzel (25.06.2022) ehrte der TV-Vorstand langjährige Mitglieder für ihre Treue zum Verein.

Für 60 Jahre: Hildegard Heger
Für 50 Jahre: Gisela Schmitt und Ingrid Schäuble
Für 40 Jahre: Brigitte Fitzner, Franz Schäuble, Gertrud Tolksdorf, Klaus Lange, Sigrid Rebholz und ValentinTolksdorf
Für 25 Jahre: Annemarie Kuttruff, Astrid Oberbossel, Hubert Mutter, Verena Mutter, Rita Eckert und Ulrike Brahmann

Für 15 Jahre: Dieter Weidner und Kathy Kriese

Im Bild rechts ehrt die Vorsitzende Miriam Bubke Hildgard Heger für 60 Jahre im TV