Turnverein 1898 Laufenburg-Rhina e.V.


Donnerstag, 19. September 2019
Verein
Angebote
Information
Aktuelle Nachrichten

Turngala des MHTG in der Rappensteinhalle 

Vier Stunden sportliches Programm sind geboten bei der Turngala des Markgräfler-Hochrhein-Turngaus in Laufenburg

Der Markgräfler-Hochrhein-Turngau richtet seine Turngala dieses Jahr in der Rappensteinhalle in Laufenburg aus. 100 Akteure werden am 28. September auf der Bühne stehen. Die Karten für die 360 Plätze auf der Tribüne werden vermutlich schnell vergriffen sein.
Bericht aus dem SÜDKURIER von Reinhard Herbrig
TurngalaMHTGDer TV Laufenburg richtet am Samstag, 28. September, in der Rappensteinhalle Laufenburg die Turngala der Markgräfler-Hochrhein-Turngaus aus. Es wird ein Feuerwerk der Turnkunst versprochen, das 13 Veranstalter mit 100 Aktiven und 50 Helfern vortragen werden. Einlass ist um 18 Uhr, das Programm beginnt um 19 Uhr und wird bis etwa 23 Uhr dauern. Es wird durch Pausen unterbrochen, bei denen der TV Laufenburg die Gäste bewirtet.
Einen Höhepunkt wird der Turnverein Zell bieten, bei dem das Europameisterpaar der Cheerleader, Jasmin Urschinger und Kai Peters, auftreten wird. In bunter Reihenfolge wird der Sportverein Harpolingen mit Wickie und den starken Männern auftreten, gefolgt von der Tanzgruppe Teamwork Turnvereins Haltingen, dem Zirkus Zebrasco aus Tiengen, dem Turnverein Haagen, dem TV Weil, den Turnern des MHTG, dem TV Laufenburg, dem TV Dangstetten, den Flying Dunkers aus dem Elsass und dem Nordschweizer Kunstturnverband, Liestal (NKL-Turner).
Das bunte Programm, ähnlich wie bei einer Vorführung im Zirkus, wird von Kindern ab sechs Jahren und vor allem von Erwachsenen, sowohl an Geräten als auch in Form von Rhythmischer Sportgymnastik, Bodenturnen und Tänzen vorgetragen und von Siggi Weber, dem Fachbereichsleiter Geräteturnen männlich, moderiert werden. Bei dieser Gelegenheit sollen die Leistungsträger, die an anderer Stelle hervorragende Leistungen vollbracht haben, geehrt werden.
Unterstützt wurde Weber auf der Pressekonferenz, die am Donnerstagnachmittag in der Rappensteinhalle in Laufenburg stattfand, von Dieter Meier, Sandro Dathe, Frank Itzin, Silvia Sauer (MHTG), Carolin Reinhard, Christiane Schwindt und Traudel Glökler (TV Laufenburg). Da nur 360 Plätze auf der Tribüne der Rappensteinhalle vorhanden sind und Gäste aus dem ganzen Hochrheingebiet erwartet werden, werden die Karten dafür vermutlich schnell vergriffen sein.
Der Veranstalter, der Markgräfler-Hochrhein-Turngau (MHTG), erwartet die Unterstützung durch Mitwirkende, die Ausrichter, sportbegeisterte Gäste sowie solche, die sich ein solches Ereignis nicht entgehen lassen wollen, obwohl sie selbst keinen aktiven Sport (mehr) betreiben. Da die Veranstaltung, die zuletzt vor vier Jahren in Erzingen stattfand, mit Kosten verbunden ist und man vorhat, diese zukünftig alle zwei Jahre stattfinden zu lassen, sind Spenden durch Privatpersonen und Firmen notwendig und willkommen.
Karten für die Turngala in Laufenburg sind von 1. bis 15. September im Internet erhältlich (karten.mhtg.de). Der Eintritt beträgt 8 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre.
Bild links: Bei der Pressekonferenz, zu der der Markgräfler-Hochrhein-Turngau (MHTG) am Donnerstagnachmittag in die Rappensteinhalle Laufenburg eingeladen hat, waren (von links): Dieter Meier, Silvia Sauer, Frank Itzin (MHTG), Traudel Glökler (TV Laufenburg), Sandro Dathe (MHTG), Carolin Reinhard, Christiane Schwindt (TV Laufenburg) und Siggi Weber (MHTG). | Bild: Reinhard Herbrig
Bild rechts: Ähnliche Darbietungen erwarten die Besucher der Turngala am 28. September in der Rappensteinhalle in Laufenburg, wie diese Turnerinnen aus Steinen bei der Trampolin-Aufführung 2015 in Erzingen gezeigt haben. | Bild: MHTG, Siggi Weber
Der MHTG: Der Markgräfler-Hochrhein-Turngau ist einer der 13 Turngaue im Badischen Turnerbund und Dachorganisation von 108 Vereinen mit insgesamt 35 000 Mitgliedern von Weil im Westen bis Jestetten im Osten und Todtnau im Norden. Vanja Seger ist Regionalbeauftragte des MHTG mit Sitz in der Hauptstraße 133, 79379 Schwörstadt, Telefon 07762/565 96 68, Vorsitzender ist Dieter Meier. Infos im Internet (www.markgraefler-hochrhein-turngau.de).


 

Turnverein und Schwarzwaldverein gemeinsam auf dem Gemmipass

 Mehr Bilder gibt es hier.A Gemmipass1 neuA Gemmipass1 klen

Die erste gemeinsame Busfahrt Turnverein und Schwarzwaldverein Laufenburg zu einer Bergwanderung war sehr gelungen und erfolgreich. Mit einem Reisebus der Firma Schröger fuhren 36 Teilnehmer nach Kandersteg. Mit der Seilbahn ging es zur Bergstation Sunnbüel auf die Hochebene, wo die Wanderung begann. Neben Sonne hatten wir am Nachmittag einige kleine Regen- und Graupelschauer. In dieser Jahreszeit wird man mit einer wunderschönen Alpenflora belohnt und die Hobbyfotografen hatten ihre Freude. Von Sunnbüel bis zum großen natürlichen Daubensee ging es leicht bergauf und am See wurde dann Mittagsrast eingelegt. Auf der rechten Seeseite ging es auf einem schönen Bergweg zum Gemmipass. Dort war dann die Kaffeepause im Restaurant Wildstrubel mehr als willkommen. Schade, dass wegen Bauarbeiten das ganze Gebäude eingerüstet und auch die Aussichtsplattform geschlossen war. So war die Aussicht auf die Walliser und Berger Alpen doch recht eingeschränkt. Dennoch war zum Beispiel das Monte Rosa- Massiv deutlich zu erkennen. Und wer sich an den Abgrund traute, konnte auch auf Leukerbad schauen. Zurück ging es auf dem breiten Wanderweg nach Sunnbüel und mit der Seilbahn talwärts zurück nach Kandersteg. Alle Teilnehmer haben den gut 20 Kilometer langen Wanderweg mit etwa 700 Höhenmetern bravourös gemeistert. Auf dem Parkplatz wartete bereits unser Busfahrer Joachim, der uns mit seiner umsichtigen und ruhigen Fahrweise zurück nach Laufenburg brachte. Es war eine sehr schöne und harmonische Veranstaltung und im nächsten Jahr ist der Schwarzwaldverein Gastgeber. Auf jeden Fall ist das Experiment geglückt, das die zwei Vereine gemeinsam gewagt hatten. Franz Schäuble

Der Gemmipass ist ein 2314 Meter hoher Gebirgspass in der Schweiz. Er liegt in der Walliser Gemeinde Leukerbad in den Berner Alpen. Er bildet eine Nord-Süd-Verbindung zwischen Kandersteg im Kandertal (Kanton Bern) und Leukerbad im Tal der Dala. Die Passhöhe liegt auf dem Kamm zwischen Daubenhorn (2942 m ü. M.) im Westen und den Plattenhörnern (bis 2855 m ü. M.) im Osten. Der Gemmipass markiert geologisch den Westrand des Aarmassivs und trennt daher die westlich gelegenen Berner Kalkhochalpen (Wildstrubelmassiv) vom östlich anschliessenden kristallinen Grundgebirge der Balmhorngruppe. In dem Hochtal nördlich des Passes finden sich zahlreiche Karsterscheinungen, beispielsweise Karrenfelder, die tiefe abflusslose Mulde beim Berggasthaus Schwarenbach sowie der oberirdisch abflusslose Daubensee

Das Bild rechts zeigt die Gruppe auf dem Gemmipass, das Bild links die Wanderer am Daubensee. Bilder: Peter Meister


 

Badische Meister 2019 2 klein kleinRafic 2 kleinRotkamm 2 klein

Bestleistungen bei Badischen Meisterschaften

In Zell am Harmersbach fanden die Badischen Meisterschaften der Altersklasse U16 statt. U16, das sind die Jahrgänge 2005 und 2004.

-  Aline Schmidt wurde dritte im Diskuswurf mit 22,78m , neunte über 80m Hürden in 15,53 und
   zehnte im Weitsprung mit 4,38 m. 
-  Lars Schindler wurde zweiter im Speerwurf mit 33,79 m
-  Charlotte Lettau wurde achte im Speerwurf mit 28,53 m
Alle Leistungen bis auf den Weitsprung von Aline sind persönliche Bestleistungen.

Im Bild links Nora Rotkamm, Aline Schmidt, Charlotte Lettau, im Bild Mitte Pascal Rafic und Lars Schindler


 

Mit sechs Läuferinnen am Nordic-Walking-Tag am Schluchsee

Schluchseelauf klein 2019Auftakt für den Schluchseelauf ist traditionell am Samstag der Nordic-Walking-Tag. Hierbei steht der Gruppen- und Breitensport im Vordergrund, da es nicht um Geschwindigkeit, sondern um die größte gemeldete Gruppe geht. Vom TV Laufenburg haben sechs Läuferinnen den 11 km langen „kleinen“ Rundkurs beim Nordic Walking Tag in Angriff genommen.
Trotz Sturmwarnung und schlechter Wetterprognose machten wir uns am Samstagvormittag auf den Weg nach Schluchsee. Wider Erwarten herrschte vor Ort bestes Läuferwetter und wir starteten nach einem professionellen Warm-Up pünktlich um 14 Uhr unseren Lauf. Wir  sechs Läuferinnen beendeten geschafft aber glücklich unseren Lauf mit Zeiten zwischen 1:40 und 1:50 Stunden. Anschließend holten wir  unsere Urkunden und Medaillen ab, um den Tag  bei einer wohlverdienten Stärkung in der Schluchseehalle ausklingen zu lassen. Ich hoffe, dass wir uns nächstes Jahr wieder zum Nordic-Walking-Tag beim Schluchsee treffen werden.

Wie jedes Jahr haben am Sonntag ca. 20 Mitglieder des TV Laufenburg die LG Hohenfeld an der Versorgungsstation am Unterkrummenhof, mit Kuchenspenden, der Betreuung der Nachmeldestation sowie beim Abbau unterstützt. Allen Helfern im Namen des TVL Vorstandes ein ganz großes Dankeschön für die Unterstützung. Miriam Bubke

Im Bild von links: Bettina Berger, Miriam Bubke, Judith Diez, Sandra Schindler, Simone Höfler, Susanne Kollnberger

 


 

Viele Podestplätz bei Bezirksbahneröffnung in Lörrach-Stetten

BahnerffnungBei widrigen Wetterbedingungen startete der TUS Lörrach-Stetten am Samstag, 4. Mai, in die Freiluftsaison mit der Bahneröffnung des Bezirks Oberrhein. Bei Wind, Regen und mäßigen Temperaturen starteten 20 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren am Samstag in einen tollen Wettkampf. Belohnt wurden unsere Athleten mit vielen guten Platzierungen. Hier die Podestplatzierungen:

    • 1. Platz: Timo Lutze (Kugelstoßen, Diskuswurf), Aline Schmidt (Diskuswurf), Wiebke Herzoge (100m Sprint), Ramon Schindler (Speerwurf), Lars Schindler (Diskuswurf)
    • .
    • 2. Platz: Timo Lutze (75m Sprint), Paul Holler (Diskuswurf), Lars Schindler (Speerwurf), Ines Fühner (Diskuswurf), Aline Schmidt (Kugelstoßen, Hürde 80m), Charlotte Lettau (Speerwurf, Diskuswurf), Ellen Diez (Hochsprung).
      3.
    • Platz: Zoe Lopez Dominguez (75m Sprint, Weitsprung), Angelina Tröndle (Kugelstoßen, Diskuswurf), Erick Behncke (Hürde 60m), Paul Holler (Kugelstoßen), Lars Schindler (Kugelstoßen), Felix Diez (Hochsprung), Ramon Schindler (Kugelstoßen).

Alle Ergebnisse können auch unter ladv.de eingesehen werden.

Am Sonntag durften dann die „Kleinen“ bei wesentlich trockenerem aber kälterem Wetter zu ihren Mehrkampfwettbewerben antreten. In der Altersklasse U12 starteten unter der Leitung von Andrea und Charlotte Lettau 12 Kinder zu einem spannendem Vierkampf (2x50m Lauf, 50m Hindernislauf, Additionsweitsprung und Drehwurf). Die Jungs gingen mit zwei Mannschaften an den Start und erreichten den 5. und 7. Platz. Die Mannschaft der Mädchen erreichte ebenfalls den 5. Platz.
Auch unsere jüngsten Athleten (Jahrgang 2010 und 2011) traten in zwei Teams den gemischten Mannschaftswettkampf unter der Leitung von Jasmina und Angelina Tröndle an. Hier belegte Team 1 den 12. Platz und Team 2 den 5. Platz.
Wir freuen uns, dass bei Wettkämpfen immer viele Kinder und Jugendliche engagiert bei der Sache sind. Weiter so!  Miriam Bubke

Im Bild links die U12er Mannschaft mit Andrea und Charlotte Lettau. Im Bild rechts die Mannschaft der U 10er.


 

Wanderung im vorderen Jura zur Farnsburg mit leichtem Schneefall

Zur Farnsburg2Die erste Wanderung in diesem Jahr führte mit Wanderführer Franz Schäuble ins Nachbarland, in den vorderen Jura. Die ganze Woche wurde das Wetter beobachtet und am Sonntag hatten wir Glück und über 20 Vereinsmitglieder nahmen an der Wanderung teil. Auf dem Weg zum Wanderparkplatz war die Fahrt mit reichlich Baustellen bestückt. Bei der Wanderung ging es gleich den Berg hinauf und die Betriebstemperatur bei etwa fünf Grad wurde bald erreicht. Die Bäume waren leicht mit Schnee belegt, was sich bei tauendem Wetter in schweren Tropfen bemerkbar machte. Die Aussicht auf der Ruine Farnsburg ließ zu wünschen übrig und die Pausen wurden im Stehimbiss wahrgenommen. Auf der Rundwanderung um den Farnsberg begann es leicht zu schneien. Das Wetter hat sich auf dem Rückweg nach Hellikon gebessert und wir konnten die Ausblicke in den Hotzenwald, Schwarzwald und Jura etwas genießen. Nach einer Wanderzeit von 4,5 Stunden, ca. 15,5 km und ca. 600 Höhenmetern hat die sehr homogene Wandergruppe wieder den Parkplatz erreicht. Bei einem gemütlichen Abschlusshock im Café Heimelig klang der  schöne Wandertag aus.

Wanderung zum Gemmipass: Die nächste Wanderung geht zusammen mit dem Schwarzwaldverein zum Gemmipass. Es wird eine Ganztagsbergwanderung sein. Dafür ist Sonntag, der 07. Juli 2019, vorgemerkt.  Mit dem Bus fahren wir entspannt nach Kandersteg. Von Kandersteg geht es mit der Seilbahn nach Sunnbüel. Die Wanderung über den Daubensee zur Bergstation Gemmipass und zurück zur Stock-Seilbahn.
Die Ausschreibung mit Kosten und Anmeldefrist erfolgt rechtzeitig. Nähere Informationen erteilt Franz Schäuble, der die Wanderführung übernimmt.

Eigenverantwortung der Wanderteilnehmer (WT): 
- Jeder Wanderteilnehmer beteiligt sich an einer Vereinswanderung auf eigenes Risiko und ist für sein Verhalten selbst verantwortlich.
- Alle Wanderteilnehmer übernehmen durch die Beteiligung an der Wanderung ein bestimmtes Lebensrisiko, für das kein Wanderführer und Verein verantwortlich ist.

 


 

 Lauftreff 1 Mai 19 2

 Die Maiwanderung des Lauftreffs hat schon Tradition

Es ist schon Tradition dass sich die Lauftreff-Gruppe am 1. Mai   zu einer  Maiwanderung trifft. Dieses Jahr ging es mit dem Bus nach Obersäckingen. Dort begann bei bestem Wanderwetter der Fußmarsch durch Wald und Wiesen nach Murg. 

Bei Ski-Waßmers Ranch in Obersäckingen (in der Nähe der Marienkapelle) sorgten Helga Oeschger und Volker Oberbossel   bald nach dem Start für einen kleinen Sektempfang. Gut gelaunt gings dann weiter via Rheinsberg und Ewigkeit hinab zu den Fährigeistern an die Murgbachmündung. Dort ließ die muntere Truppe  die Wanderung bei einem gemütlichen Hock ausklingen.


 

Ein Vorsitzendentrio löst Marcel Schmidt an der Vereinsspitze ab

TV Neuer Vorstand 2Der Turnverein hat eine neue Vereinsspitze gewählt.  Carolin  Reinhard, seit vier Jahren zweite Vorsitzende, die vor einem Jahr zur Beisitzerin gewählte Miriam Bubke und Newcomer Armin Schmidt lösen als gleichberechtigte Vorsitzende Marcel Schmidt ab, der nach sechs Jahren nicht mehr kandidierte. Eine einstimmig verabschiedete Satzungsänderung machte es möglich, dass der Verein künftig von einem Vorsitzendentrio geführt wird. Für den freigewordenen Beisitzerposten stellte sich Antonella Cameriere zur Verfügung. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Den Vorstand komplettieren die Kassiererin Anja Stein, Schriftführer Andreas Bergmann und die Beisitzer Birgit Schmidt und Peter Meister, die erst nächstes Jahr wieder zur Wahl stehen. Bürgermeister Ulrich Krieger lobte den TV als Vorzeigeverein und dankte dem ausscheidenden Vorsitzenden für die hervorragende Vereinsführung und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Die vielen Tätigkeitsberichte hätten eindrucksvoll  gezeigt, wie vielseitig das Sportangebot für jedes Alter sei.  Es gebe keinen anderen Verein, der so breit aufgestellt sei. Auch finanziell stehe der TV gut da und habe auch keine Nachwuchssorgen. Dies sei nur möglich in einem gut geführten Verein.
Peter Meister dankte Marcel Schmidt im Namen des Turnrates unter großem Beifall für die sechs guten  Jahre als Vorsitzender. Es sei ein absoluter Glücksfall gewesen, dass er sich zur Verfügung gestellt habe, als Christiane Schwindt nach 20 Jahre nicht mehr kandidierte. Marcel Schmidt habe sich sofort mit großem Engagement der Aufgabe gestellt, habe manches anders angepackt und den Verein auf einigen Gebieten auch weiterentwickelt. Sein Verantwortungsbewusstsein, sein Pflichtgefühl zur Korrektheit, in einer für Vereine immer bürokratischer werdenden Zeit, habe dazu beigetragen, dass der TV in allen Belangen absolut korrekt handelt. Gleichzeitig habe Marcel Schmidt eine Menge Last auf seinen Schultern gespürt bei der Fülle und Vielseitigkeit der Aufgaben im TV mit seinen vielen Abteilungen und Übungsgruppen. „Du hast mehr von dir verlangt als wir von dir. Deshalb respektieren wir deinen Entschluss, das Amt aufzugeben, so sehr wir dies auch bedauern“, betonte Meister. Beruhigend sei, dass Marcel Schmidt als  Abteilungsleiter der Leichtathletik, die er wiederbelebt und zu beachtlichen Erfolgen geführt habe, dem Turnrat erhalten bleibe. Auch am vereinsinternen Findungsprozess, in dessen Folge sich drei Mitglieder bereiterklärt haben den Vorstand gleichberechtigt zu führen, habe Marcel Schmidt großen Anteil. Da gehe keiner von Bord ohne die Nachfolge geregelt zu haben.   -prm-

Im Bild (von rechts): Die drei Vorsitzenden Miriam Bubke, Armin Schmidt, Carolin Reinhard und die neugewählte Beisitzerin Antonella Cameriere.
Bild: Peter Meister

Weiterlesen ...

Ein "Vorzeigeverein" ehrt treue Mitglieder und freut sich über viele Erfolge

TV Ehrung 2019 kleinDer Turnverein 1898 Laufenburg bietet für seine derzeit 690 Mitglieder neben den regulären Sportangeboten wie beispielsweise Leichtathletik, Turnen, Volleyball und rhythmische Sportgymnastik zudem zahlreiche gesundheitsorientierte Gruppen und Kurse für Jung und Alt an. Der Vorstand des TV Laufenburg: Vorstandsteam mit Carolin Reinhard, Miriam Bubke und Armin Schmidt. Kassenwartin Anja Stein, Schriftführer Andreas Bergmann. Beisitzer: Birgit Schmidt, Peter Meister und neu Antonella Cameriere. Jugendleiter: Charlotte Lettau und Wiebke Herzog (Stellvertreterin). Abteilungsleiter: Traudel Glöckler (Rhythmische Sportgymnastik), Christiane Schwindt (Gesundheit + Fitness), Kathi Kriese (Geräteturnen), Marcel Schmidt (Leichtathletik).
Wie vielseitig das Sportangebot des TV Laufenburg ist, zeigten in der Hauptversammlung die Berichte des Vorstands sowie der Abteilungs- und Übungsleiter. Die Kasse des Turnvereins weist ein positives Ergebnis auf, wie die Kassiererin Anja Stein darlegte. Investiert wurden rund 6000 Euro in neue Turngeräte. Ein großer Teil der Ausgaben wurde für die Aufwandsentschädigungen der Übungsleiter verbucht. Der Verein investiert aber auch in die Aus- und Weiterbildung seiner sportlichen Leiter. Renata Ivnik legte die Übungsleiter-B-Lizenz ab. Alina Egle und Emily Bergmann erlangten die Kampfrichter-C-Lizenz und Julia Mosch legte die Prüfung zur Kampfrichter-B-Lizenz ab.  Sehr positiv vermerkt wurde, dass es nach vielen Jahren mit Charlotte Lettau und Wiebke Herzog (Stellvertreterin) wieder eine Jugendleitung gibt, die im Vorstand vertreten sein wird.
In nahezu allen Abteilungen können die Sportler Erfolge nachweisen, sei es bei Wettkämpfen oder im individuellen Bereich. Der TV Laufenburg hat keine Nachwuchssorgen, ein Drittel der 690 Mitglieder sind Kinder. Alle Kurse und Übungsstunden sind immer sehr gut besucht und zum Teil gibt es sogar, vor allem im Bereich des Kinderturnens, Wartelisten. Dies ging aus den vielen Berichten der einzelnen Abteilungen hervor. Für Bürgermeister Ulrich Krieger Anlaß, den TV als Vorzeigeverein zu bezeichnen. Einziger Wermutstropfen ist das Fehlen von qualifizierten Trainer im Bereich Geräteturnen.
Die Hauptversammlung nahm der TV zudem zum Anlass, langjährige Mitglieder zu ehren. Ausgezeichnet wurden für 50 Jahre Elisabeth Renkawitz, für 40 Jahre Herta Pusch sowie Edith Jabs und Renate Kern für 15 Jahre.
Zum Bild: Vorsitzender Marcel Schmidt (Mitte) konnte als letzte Amthandlung Herta Pusch für 40 Jahre und Elisabeth Renkawitz für 50 Jahre  (erste und zweite von links), Edith Jabs (sitzend) und  Renate Kern (zweite von rechts) für 15 Jahre Mitgliedschaft ehren. Die Turnratsmitglieder dankten Birgit Schmidt (dritte von links) für ihr Engagement. Emily Bergmann (rechts) hatte die Kampfrichter-C-Lizenz und Renata Ivnik die Übungsleiter-B-Lizenz abgelegt. Bild: Peter Meister

Weiterlesen ...

Fünf Siege beim Schüler-Hallensportfest der LG Hohenfels

Foto Hallensportfest 3Beim diesjährigen Leichtathletik Hallensportfest der LG Hohenfels nahmen 28 Kinder vom TV Laufenburg teil. In einem abwechslungsreichen Vierkampf konnten die Schüler im Alter von sechs bis elf Jahren ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Die Disziplinen waren Hindernissprint, Heuler-Weitwurf, HochWeit-Sprung und ein Ausdauerlauf, bei dem Hindernisse überquert und unterlaufen werden mussten.
Die Kinder vom TV Laufenburg waren beim Wettstreit sehr erfolgreich und konnten 13 Platzierungen auf dem Siegerpodest erreichen. Davon standen sie auch fünfmal als Sieger ganz oben auf dem Podest. In der Altersklasse M10 überragten die Laufenburger Jungs mit einem Triple auf dem Siegerpodest. Noah Geiselhardt gelang der Sieg vor seinen Vereinskollegen Yannick Berger und Noah Schuster, die Punktgleich auf Rang 2 landeten.
In der Altersklasse W11 dominierte Amelie Schmidt das Feld. Sie konnte drei von vier Disziplinen in ihrer Altersklasse gewinnen. Im Sprint gelang ihr die schnellste Zeit des Tages. Da konnten sie auch die Jungs der Altersklasse M11 nicht unterbieten.
Auch Jana Gastel war in Ihrer Altersklasse W8 nicht zu schlagen. Sie entschied drei der vier Disziplinen für sich und holte sich mit deutlichem Vorsprung den Sieg. Ihre Paradedisziplin ist der Sprint. Hier war sie auf der 60m Strecke auch schneller als die Jungs und Mädels aus der älteren W9-Klasse.
Bei den Jungs M8 und M9 überragten Marlon Tröndle und Sebastian Illes in ihrer jeweiligen Altersklasse. Ihnen gelang es tatsächlich, alle vier Disziplinen zu gewinnen und mit der maximal zu erreichenden Punktzahl von 400 Punkten zu siegen.
Hier alle Podest-Platzierungen:
1.Platz: Jana Gastel (W8), Marlon Tröndle (M8), Sebastian Illes (M9), Noah Geiselhardt (M10), Amelie Schmidt (W11)
2.Platz: Julia Szczyrbrowski (W9), Justin Fosler (M9), Leona Abazi (W10), Noah Schuster (M10), Yannick Berger (M10), Sarah Höcker (W11)
3.Platz: Timo Woelk (M9), Anna Stoll (M11)
Die Trainerinnen Jasmina und Angelina Tröndle (Schüler U10) sowie Andrea und Charlotte Lettau (Schüler U12) freuten sich mit einer so großen und motivierten Gruppe am Sportfest teilzunehmen und gratulieren allen Teilnehmer zu ihrem erfolgreichen Wettkampf. – AL -


 

Aktuelle Info
Rückengym -
Bewegen statt schonen 
Nach diesem Motto trainieren wir in der Rückengymnastik. Mobilisation und Krafttraining helfen Dysbalancen auszugleichen, Beweglichkeit wieder herzustellen und allgem. Rückenbeschwerden zu bekämpfen. Nicht lange warten wenn der Rücken schmerzt, sondern lieber selbst tätig werden.
Die neuen Rückenkurse beginnen am 9. und 10. Januar 2018. Sie dauern jeweils 60 Minuten und gehen über 10 Abende. Die Kursgebühr für Nichtmitglieder beträgt € 50,00. Mitglieder des TV Laufenburg zahlen die Hälfte, Kursort ist die Rappensteinhalle.
Kurs I: Di 19.30 – 20.30, Kurs II: Mi 18.30 – 19.30, Kurs III: Mi 19.30 – 20.30
Info und Anmeldung unter 07763/5535 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

AROHA
Neuer Kurs beginnt

Spür‘ Deine Kraft,
fühl‘ wer Du sein kannst
und hab‘ Spaß an der Bewegung.
Neuer Kurs ab Dienstag, 10.09.2019, 20:30 - 21.30 Uhr, Turnhalle Rhina. Schnuppern und Einsteigen jederzeit möglich.
10 Stunden kosten für Vereinsmitglieder 20 €, für Nichtmitglieder 40 €.
Anmeldung und weitere Informationen bei Hubert Holler, per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Tel. 07763/801389

" Move it" - Bewege dich
Neuer Kurs im September

"Move it" - Bewege dich...
...auf fetzige Musik wie Latin,Pop,Rock oder aktuelle Charts. Spaß, Fitness, schwitzen und tanzen, bzw. sich rythmisch auf Musik zu bewegen, dass ist das Ziel meiner "Move it" -Stunde.Nebenbei trainiert ihr Arme und Beine zu koordinieren und euer Kopf nimmt Abstand vom Alltag.
Ab Montag, den 16.September 2019 beginnt wieder ein neuer Kurs, er geht über 10 Stunden und findet auf der Bühne in der Rappensteinhalle statt. Wir treffen uns jeweils von 19.00-20.00 Uhr. Die Kursgebühr für Nichtmitglieder des TV Laufenburg liegt bei 40.--€, für Mitglieder 20.--€.  Bei Interesse, bitte  melden unter:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 07763-1266. Ich freue mich auf euer Kommen. Kathy Kriese

Männer-Seniorengruppe
sucht Verstärkung

Wir sind eine Männer-Seniorengruppe (60+) und suchen interessierte Mitturner.
Wir machen Gymnastik für die Gesundheit und Prellball für Power und Spaß.
Wir pflegen die Gemeinsamkeit der Turnstunde und die Geselligkeit im Anschluss.
Neugierig geworden? Schau doch einfach mal rein.
Wir sind immer freitags von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr in der Turnhalle Rhina.
Oder rufe an unter Tel. 07763-4489 (Dieter Weidner).

Helga Oeschger und
Dorle Tritschler
50 Jahre im TV

In der Hauptversammlung wurden langjährige Mitglieder geehrt:
Für 15 Jahre: Beinke, Barbara;   Fuchs, Heidi;  Müller, Edith;  Tröndle, Wilfried;  Wittmann, Gertrud;  Strobel, Flavia. Für 25 Jahre: Bagarella, Heidi;  Bleile, Gertrud;  Hansen, Annette;  Leitner, Beate;  Mutter, Susanne;  Oberle, Claudia.
Für 40 Jahre: Glökler, Traudel.
Für 50 Jahre:  Oeschger, Helga und Tritschler, Dorle.
Prüfungen:
Renata Ivnik hat die C-Lizenz Fitness und Gesundheit erworben und Alina Egle und Eugenija Schmidt haben die Trainerassistentenprüfung für die RSG beim STB abgelegt. Vorsitzender Marcel Schmidt gratulierte.